top of page
Suche
  • CDU-Fraktion Ochtendung

Ortsgemeinderat Ochtendung stimmt für schnell umsetzbare Buswendemöglichkeit

Das neue ÖPNV-Konzept des Kreises soll ab Dezember 2021 in Kraft treten und bringt auch für Ochtendung Veränderung. Die wohl intensiv diskutierteste Änderung ist dabei der Halbstundentakt, welcher ein Wendender Busseinnerhalb der Ortslage Richtung Mayen nötig macht.Dabei wurde vom Bau einer eigenen Buswendeschleife auf Antrag der CDU Abstand genommen. Und auch das Führen derWendemanöver durch die Schillerstaße, Schützenstraße und Im Oberpflug wurde seitens der Ratsmitglieder kritisch gesehen. Auf Antrag der CDU soll nununter anderemder Bau eines Kreisverkehres geprüft werden. „Der Ausfahrtbereich Richtung Mayen stellt aus Sicht der CDU, neben den Wendemanövern sogenannter Schubgelenkbusse,weitereHerausforderungen dar. So sind die Sicherheit des Verkehrs, die Geschwindigkeit und daraus resultierende Lärmentwicklung, aber auch die Querungsmöglichkeit und Barrierefreiheit in diesem Bereich unzureichend, und auch optisch hat Ochtendung an dieser Stelle noch Potenzial. Und all diese Punkte potenzieren sich durch den wirklich tollen und gut frequentierten Wanderweg noch mehr“,erklärt der CDU-Fraktionsvorsitzende Torsten Welling das Ansinnen seiner Fraktion. „Da man in Ochtendung jedoch bisher noch keine adäquate Lösung finden konnte, haben wir der schnell und vor allem kostengünstig zu realisierenden Übergangslösung zugestimmt, welche das Wenden im Abbiegebereich Hauptstraße, Schillerstraße und Im Oberpflug vorsieht. Dennoch kann dies aus unserer Sicht nur eine Übergangslösung sein, welche nach einer Evaluationsphase, auch des neuen ÖPNV-Konzeptes, neu bewertet werden muss“, so Welling weiter.

5 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comments


bottom of page