top of page
Suche
  • CDU-Fraktion Ochtendung

Bauprojekt geht trotz offener Fragen in die Offenlage

Das große private Wohnungsbauprojekt am Kanalweg nimmt konkrete Formen an, obwohl bei der Bürgerbeteiligung und im Gemeinderat noch Fragen offen blieben. Auf Drängen der CDU-Fraktion fand am 27.8.2020 vor der Entscheidung im Gemeinderat eine Bürgerinformation durch den Investor des Projektes, Fa. Sybac Immobilien GmbH, und dessen Planer vom Planungsbüro Dittrich aus Neustadt/Wied statt. Ursprünglich war von der Gemeindeverwaltung geplant, das Projekt ohne frühzeitige Bürgerbeteiligung direkt in die Offenlage des Bebauungsplanes zu schicken. „Bei allem Verständnis für den Zeitdruck, den der Investor hat, müssen wir dafür sorgen, dass die Ochtendungerinnen und Ochtendunger bei einer solch weitreichenden Entscheidung rechtzeitig eingebunden werden“, betont Frank Hastenteufel, der planungspolitische Sprecher der CDU-Fraktion. 30 Bürgerinnen und Bürger nutzten schließlich die Gelegenheit, das interessante Projekt näher kennenzulernen und dem Investor sowie seinem Planer Fragen zu stellen. Dabei wurde vielfach begrüßt, dass an dieser Stelle attraktive Wohnungen im Ortskern entstehen, allerdings auch kritisch insbesondere nach den verkehrlichen Auswirkungen, der Regenwasserableitung und der Verschattung der Nachbarbebauung gefragt.

Bei der anschließenden Gemeinderatssitzung kamen weitere detaillierte Fragen zum Projekt auf. So z. B. die Gestaltung der Freiflächen im Plangebiet und die Verhinderung von sogenannten Schottergärten, die Errichtung von Spielflächen für Kinder, die langfristige Unterhaltung der Abwasseranlagen, die Höhengestaltung des 8-Familienhauses im Kanalweg, die Auswirkungen auf die im Kanalweg liegenden Parkplätze inkl. des dortigen Behindertenparkplatzes; nach Eindruck der CDU-Fraktion noch eine Vielzahl offener Punkte, die geklärt werden sollten. Trotzdem konnte sich die CDU-Fraktion mit ihrem Antrag, das Projekt im Interesse der betroffenen Bürgerinnen und Bürger zunächst nachzubessern, nicht durchsetzen.

Dennoch gibt es jetzt die Möglichkeit, den Planentwurf noch zu verbessern. In der nunmehr folgenden Offenlage des Bebauungsplanes haben die Bürgerinnen und Bürger nämlich die Gelegenheit, sich zum Planentwurf schriftlich zu äußern. Die Offenlage dauert einen Monat und wird im Mitteilungsblatt der Verbandsgemeinde bekannt gemacht. „Hier sollte dann jeder Betroffene seine Bedenken und Anregungen auch geltend machen, damit diese in die finale Entscheidung des Gemeinderates über das Projekt noch einfließen können“, so Fraktionsvorsitzender Torsten Welling im Nachgang zur Sitzung.

Die CDU-Fraktion unterstützt dieses für die Innerortsentwicklung wichtige Projekt sowie das private Engagement des Investors, dabei wird sie weiterhin darauf achten, dass die Belange der Nachbarschaft und der Bürgerinnen und Bürger nicht zu kurz kommen, „Gründlichkeit vor Schnelligkeit“ lautet hier die Devise. In vielen Punkten ist der Investor schon den Wünschen der Ortsgemeinde entgegengekommen, so bei der Verbreiterung der Gehwege an der Ecke Hauptstraße/Kanalweg und der Verbreiterung der Zuwegung zum Alten Bach, so dass die CDU-Fraktion zuversichtlich ist, dass auch bei den noch offenen Fragen Kompromisse im Interesse der Betroffenen möglich sind.

4 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comments


bottom of page